• Weidmüller „connectPower INSTAPOWER“: Kompakte und zuverlässige Schaltnetzgeräte für die moderne Gebäudeautomation.
    Weidmüller „connectPower INSTAPOWER“: Die einphasigen, primärgetakteten Schaltnetzgeräte sind die ideale Lösung für die Gebäudeautomation.
    Die einphasigen, primärgetakteten Schaltnetzgeräte „connectPower INSTAPOWER“ von Weid­müller sind die ideale Lösung für die Gebäudeautomation mit ihren Haupt-, Unter-, Feld- und Kleinver­teilern, Zählerschrän­ken, Heizungssys­temen sowie elekt­rische Verteilungen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind Signal-, Telekommuni­kations- und Automatisierungsanlagen mit geringem Leistungsbedarf. Die Geräte zeichnen sich durch ein großes Leistungsspektrum, kompakte Bau­weise und ein guten Preis-/Leistungsverhältnis aus. Zur Leistungssteigerung lassen sich je nach Geräteausführung bis zu drei Geräte parallel schalten. „connectPower INSTAPOWER“ Schaltnetzgeräte werden anwenderfreundlich auf Tragschienen TS 35 montiert. Dank schmaler Baubreite von 52 mm bzw. 70 mm benötigen sie nur 3 bzw. 4 TE (Tei­lungseinheiten). Die Produktfamilie umfasst sechs Varianten: 5V, 12 V, 15 V 24V und 48 Volt Aus­gangsspannung. Der Ausgangsstrom beträgt 5A (5V), 4A (12V), 1,5 A (15V), 1 A (24V), 2A (24V), 1A (48V). Je nach Geräteausführung stehen folgende Weitbe­reichs-Spannungseingänge zur Verfügung: 85…265 V AC / 120…300 V DC oder 85…264 V AC / 110…370 V DC. Das prädestiniert die Schaltnetzgeräte für in­terna­tionale Einsätze und reduziert die Lagerhaltung. Eine grüne LED dient der Betriebsanzeige. Die Geräte lassen sich im Temperaturbereich von –20 °C bzw. –10 °C bis +50 bzw. +70 °C (Derating ab 55 °C) betreiben.

    Alle „connectPower INSTAPOWER“ Geräte verfügen über umfangreiche in­ternationale Zulassungen: CE, cULus, GOSTME25, cCSAus, cURus und EAC. Sie entsprechen den Normen EN 60204-1(PELV), EN 60950-1 (SELV), IEC 60950-1 sowie den EMV-Normen EN55011, EN 55022, EN 61000-3-2,-3 und EN61000-6-2, 3, 4.