Sondergehäuse ab 1 Stück

      Im Prinzip ja, allerdings macht dieses nur Sinn bei Musterstücken zur Freigabe einer Serie.
      Voraussetzung ist u.a. die Verfügbarkeit der sogenannten "Labor-Menge" bzw. Mindestabnahmemenge der Sonderfarbe bzw. anderer vom Standard abweichender Bauteile. Die Bestellmenge für weitere Regellieferungen sollte sich an den der Produktfamilie entsprechenden Mindest-Fertigungslosgrössen orientieren, da andernfalls Einzelauftragskosten erwartungsgemäss in keinem dauerhaft kaufmännisch vertretbaren Verhältnis zum eigentlichen Gehäusewert stehen.